Buchtipp: Verena Boos - Kirchberg

Kirchberg

Schon in ihrem großartigen Debütroman Blutorangen setzte sich Verena Boos im besten Sinne mit dem Thema Heimat auseinander. Während Blutorangen in München und Valencia verortet ist, nimmt uns die Autorin in ihrem neuen Roman „Kirchberg“ mit in ein kleines Dorf bei Freiburg.


Protagonistin ist Hanna, Literaturwissenschaftlerin in Berlin, auf dem Sprung nach Harvard, sie muss nur noch eben kurz die Habilitationsschrift fertig stellen. Kopfschmerzen plagen sie, die sie auf den Stress schiebt. Es ist nicht der Stress, ein Tumor mit anschließendem Schlaganfall lässt Hanna, die Frau des Wortes, in der Sprachlosigkeit zurück. Hanna geht nicht nach Harvard, kann nicht mehr nach Harvard. Sie beschließt, vorübergehenden in das Haus der verstorbenen Großeltern, bei denen sie aufwuchs, zu ziehen. Hier spürt sie ihren Leben nach, was hat ihr dieser Ort bedeutet, was die Freunde, die es zum Teil noch gibt. Hilfe anzunehmen und sich mit ihrem körperlichen Verfall auseinanderzusetzen, wird ein harter Weg. Kirchberg ist bei aller Schlichtheit ein sehr bewegender Roman.

 


Gemeindebücherei Niefern-Öschelbronn

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen