22 Jahre Kindertagesstätte SpringBrunnen – Sommerfest zur Verabschiedung von Leiterin Gisela Kloekhorst nach 22 Jahren in den Ruhestand

Verabschiedung Fr. Kloekhorst

"Gisela Kloekhorst war und bleibt die Leiterin der ersten Stunde und stand seit 01.08.1996 mit viel Herzblut als Kapitänin am Steuerrad des Kindergartenschiffs” , so Bürgermeisterin Birgit Förster beim Sommerfest. “Sie setzte gemeinsam mit Ihrem Team und der Gemeinde als Träger die Segel. Gemeinsam galt es den Kindergarten auf Kurs zu bringen und in den 22 Jahren auf Kurs zu halten, was bei den vielen gesetzlichen und gesellschaftlichen Veränderungen in den zwei Jahrzehnten durchaus eine Herausforderung war”, so die BMin weiter und begrüßte herzlich ihren Vorgänger BM a.D. Jürgen Kurz.

Er hatte als Motor zusammen mit dem Gemeinderat den Kindergarten 1996 ins Leben gerufen, Gisela Kloekhorst als Leiterin eingestellt und 2015 das Krippenhaus ermöglicht. Gisela Kloekhorst hatte als Kapitänin mit ihrer Crew nicht nur viele Generationen an Kindern begleitet, sondern den Kindergarten mit Ihrer Handschrift versehen, stetig weiterentwickelt und in der Öffentlichkeit ein Gesicht gegeben. So war die Kita beim Nikolausmarkt, bei Straßenfesten und Laternenumzug oft vertreten, freute sich BMin Förster bei der Feierstunde. Bis zum Abschied war Gisela Kloekhorst mit Herzblut und Leidenschaft bei der Sache und mit dem Team für neue Betreuungsformen aufgeschlossen.

Bereits 1993 zeichnete sich ab, dass in der Ortsmitte von Niefern ein zusätzlicher Kindergarten benötigt wird. Zusammen mit der Baugenossenschaft Arlinger entstand in der Friedenstraße das Mehrgenerationenhaus mit betreuten Seniorenwohnungen und dem Kindergarten. Gestartet war der Kita-Betrieb 1996 mit zwei Gruppen. Bereits 2001 wurde eine dritte Gruppe einschließlich Schulkindbetreuung im Kindergarten etabliert. Seit 2004 kam der Ganztagsbetrieb ergänzend hinzu. Nach der Übergabe der Schulkindbetreuung durch die Gemeinde an die Volkshochschule und heute TSG Niefern konnten seit 2010 auch 2-jährige Kinder aufgenommen werden. Ein weiterer Paukenschlag war der Bau des Krippenhauses in der benachbarten Luisenstraße, das seit September 2015 mit zwei Kleinkindgruppen in Betrieb ist. Gisela Kloekhorst stand mit Ihrem Fachwissen, Ihrer langjährigen Erfahrung und Ihrer Persönlichkeit in den 22 Jahren für Konstanz, aber auch für eine zeitgemäße Weiterentwicklung des Hauses. Sie identifiziete sich bis zum heutigen Abschiedstag mit ihrer Arbeit, dem Kindergarten und der Gemeinde. BMin Förster dankte Gisela Kloekhorst auch im Namen des Gemeinderats nochmals herzlich für die gute Arbeit, die hier mit dem Team in 22 Jahren kontinuierlich geleistet wurde und überbrachte die besten Wünsche für den Ruhestand verbunden mit einem Präsent, das Gisela Kloekhorst an die Zeit in Niefern-Öschelbronn erinnern wird. Nachfolgerin Sabrina Gläser ist schon an Bord und übernimmt nun das Steuerrad.


Herzliche Abschiedsworte, Lieder und Geschenke kamen vom gesamten Team und den Kindern in allen Altersgruppen, die mit fröhlichem Gesang, gekonnten Tänzen und einem Rollenspiel als Reise in den Ruhestand alle Besucher erfreuten und begeisterten. Pfarrer Mathias Götz und Pfarrer Bernd Walter als Trägervertreter der kirchlichen Kindergärten am Ort überbrachten ihre Glücks- und Segenswünsche für den Ruhestand. Doris Bünker als langjährige örtliche Leitungskollegin, die Kolleginnen und Kollegen des Rathauses sowie der Elternbeirat sagten gleichfalls Danke und Auf Wiedersehen. Anschließend ging das Sommerfest mit vielen Kreativaktivitäten für die Kinder, mit Live-Musik des Duos “No Bacon” und selbstgebackenem Kuchen, Kaffee, Essen und Trinken im Kindergarten- und Krippenhaus weiter. (apb)

 



Gemeindekindergarten und Krippenhaus SpringBrunnen Niefern Friedenstraße

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen