Wasser aus eigenen Quellen

Die Wasserversorgung in Niefen und Öschelbronn erfolgt aus fünf eigenen Brunnen (Eigenwasserversorgung), in einem neuen und modernen Wasserwerk wird das Wasser aufbereitet.

Trinkwasserversorgung in Niefern-Öschelbronn
Niefern-Öschelbronner Trinkwasser wird aus Grundwasser gewonnen. Die 5 Brunnen der Gemeindewerke fördern jährlich rund 780.000 m³ oder 780 Millionen Liter Wasser. Das Versorgungsgebiet umfasst die Ortsteile Niefern-Vorort, Niefern-Ort und Öschelbronn. Rund 12.000 Menschen werden von den Gewemeindewerken täglich mit Trinkwasser versorgt. Um diese Versorgung zu gewährleisten, wird ein Rohrnetz von rund 70 km unterhalten. 
Von der Schaltanlage im Wasserwerk Eichwiesen werden die Anlagen zur Gewinnung, Aufbereitung, Speicherung und Abgabe von Trinkwasser gesteuert und überwacht. Durch eine Fernwirkanlage kann der Bereitschaftsdienst den aktuelle Stand der Einrichtungen kontrolliert werden. Eine sichere Versorgung rund um die Uhr wird dadurch gewährleistet. 
An die Wassergüte werden in Niefern-Öschelbronn strengste Maßstäbe angelegt. Umfangreiche regelmäßige Kontrollen garantieren eine einwandfreie Wasserqualität. Sowohl das Rohwasser als auch das Wasser in den Aufbereitungsanlagen und das fertige Trinkwasser werden laufend einer genauen Analyse mit Hilfe modernster Geräte unterzogen.

Wasserhärte
Durch die räumlich voneinander getrennten Gewinnungsgebiete gibt es in der Gemeinde unterschiedliche Wasserhärten.

Die Härtegrade des Trinkwassers in Niefern-Öschelbronn:

  • Ortsteil Niefern Vorort : Härtebereich 4 (Gesamthärte 22,4 °dH)
  • Hauptort: Härtebereich 4 (Gesamthärte 21,4 °dH)
  • Ortsteil Öschelbronn: Härtebereich 4 (Gesamthärte 23,3 °dH)

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen