Seite drucken
Gemeinde Niefern-Öschelbronn

Bodenrichtwerte

Gemäß § 196 des Baugesetzbuchs (BauGB) wurden die in der Bodenrichtwertkarte angegebenen Bodenrichtwerte nach den Bestimmungen des Baugesetzbuchs und der Gutachterausschussverordnung zum Stichtag 31.12.2020 ermittelt.

Die Bodenrichtwerte sind durchschnittliche Lagewerte des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken, für die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen.

Unter Berücksichtigung der wertbeeinflussenden Merkmale und der Lage des Grundstückes betragen die Bodenrichtpreise für
Wohnbaufläche 250,- bis 360,- €/qm
Gemischte Bauflächen 150,- bis 200,- €/qm
Gewerbliche Bauflächen 110,- bis 150,- €/qm
Rohbauland –Wohnbau- 95,- bis 100,- €/qm
Bauerwartungsland 10,- bis 31,50 €/qm
Unland/Grünland/Ackerland 1,- / 2,40 / 3,- €/qm

Abweichungen des einzelnen Grundstückes vom Bodenrichtwertgrundstück in den wertbeeinflussenden Merkmalen und Umständen –wie Erschließungszustand, spezielle Lage, Grundstücksgestalt und -größe, Art und Maß der baulichen Nutzung, Bodenbeschaffenheit- bewirken in der Regel Abweichungen seines Verkehrswertes vom Bodenrichtwert.
Die Bodenrichtwertkarte mit den einzelnen Bodenrichtwertzonen, Angaben zu den wertbeeinflussenden Merkmalen sowie die Erläuterungen der Bodenrichtwerte können bei der Bauverwaltung, Herr Engelsberger, im Rathaus Niefern, Zimmer 115, während der Sprechzeiten, von jedermann eingesehen werden.
Bodenrichtwerte haben keine bindende Wirkung. Ansprüche gegenüber den Trägern der Bauleitplanung, den Baugenehmigungs- oder den Landwirtschaftsbehörden können weder aus den Bodenrichtwerten, den Abgrenzungen der Bodenrichtwertzonen noch aus den sie beschreibenden Attributen abgeleitet werden.

Link: Bodenrichtwerte 2020 (PDF-Datei)

Link: Bodenrichtwertkarte 2020 (PDF-Datei)

Gutachterausschuss

Der kommunale Gutachterausschuss nimmt marktgerecht und neutral Schätzungen der Grundstücke und Gebäude vor. Die Gutachten haben von der privaten und öffentlichen Hand volle Anerkennung. Der nichtgemeinderätliche Ausschuss ermittelt gemäß dem Baugesetzbuch (BauGB) und der Gutachterausschuss-Verordnung (GAusVO) in eigener Verantwortung Werte für Grundstücke und Gebäude. Zusammen mit dem zuständigen Finanzamt Mühlacker werden die für Niefern-Öschelbronn geltenden Bodenrichtwerte im zweijährigen Rhythmus festgesetzt. Informationen über Wertermittlungen oder die aktuellen Bodenrichtpreise sind bei der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses erhältlich.

Gemäß der Gutachterausschussverordnung und § 192 Baugesetzbuch wird der nichtgemeinderätliche Gutachterausschuss alle 4 Jahre neu bestellt. In den Gutachterausschuss 2016 wurde für die Amtszeit von 4 Jahren als Vorsitzender Frank Diefenbacher, sowie die Gutachter Ursula Walter, Karl-Heinz Boch und Christoph Beckh bestellt. Als Stellvertreter der Gutachter wurden Ortsbaumeister Franz-Josef Müller, Jürgen Friedmann, Peter Burgert und Christopher Zorn gewählt.

http://www.niefern-oeschelbronn.de//leben-wohnen/bauen-wohnen/bodenrichtwerte