Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Bürgermeisterin Birgit Förster

langsam kehren wir zu einer neuen Normalität zurück.

Masken, Hygienebestimmungen und Auflagen werden uns allerdings noch sehr lange begleiten. Und schon kommen die Kritiker der Vorgaben und kämpfen um unsere Grundrechte. Hierfür habe ich wenig Verständnis. Durch die Auflagen und das disziplinierte Verhalten unserer Bürger ist es uns gelungen, die Ansteckungskurve massiv zu reduzieren. Gemeinsam konnten wir Risikogruppen schützen und so vielleicht auch Freunde und Verwandte retten, die den Virus nicht gut überstanden hätten.

Aktuell haben wir in Niefern-Öschelbronn 22 positiv getestete Mitbürgerinnen und Mitbürger, die meisten von Ihnen haben die Erkrankung bereits überstanden. Hierfür bin ich sehr dankbar und ich möchte IHNEN allen an dieser Stelle noch einmal herzlich dafür danken, dass Sie sich an die Auflagen und Empfehlungen gehalten haben. Gleichzeitig bitte ich Sie, sich auch weiterhin vernünftig zu verhalten und die AHA- Formel (Abstand-Hygiene-Alltagsmaske) zu beherzigen.
 
Dass wir uns glücklicherweise auch anderen Themen wieder intensiver widmen können sehen Sie an den Beiträgen im Mitteilungsblatt, bei Facebook und hier.
 
In der letzten Woche fand die erste virtuelle Klausursitzung des Gemeinderates statt. Mit 18 Gemeinderäten und 9 Mitgliedern der Verwaltung haben 27 Teilnehmer insgesamt 3 Stunden online beraten. In der letzten Stunde haben vermutlich die Streamingdienste mir ein wenig die Stimmung verdorben, zumindest hat mein WLAN ein wenig geschwächelt... sehr zur Belustigung der Mitarbeiter und Gemeinderäte, die mich sehr wohl alle gut gehört haben ;-)
 
Da Beschlussfassungen in Online-Sitzungen leider bisher im Rahmen der Gemeindeordnung nicht zulässig sind, habe ich den Gemeinderäten die geplanten Entscheidungen der Verwaltung vorab mitgeteilt und so die Möglichkeit gegeben, Meinungen zu äußern und ein Stimmungsbild abzugeben.
Glücklicherweise verlief die Sitzung sehr harmonisch und ich konnte im Anschluss die entsprechenden Eilentscheidungen treffen. Das entsprechende Kurzprotokoll ist unten als Download (PDF) abrufbar.
 
Wir haben uns in dieser Sitzung auch mit der Vorgehensweise hinsichtlich unserer geplanten Projekte auseinandergesetzt. Das Gremium folgt aktuell dem Vorschlag der Verwaltung, zunächst die bereits begonnenen Projekte fortzuführen und den Schwerpunkt weiterhin auf den erforderlichen Planungen für Gewerbe-und Baugebiete zu belassen.
 
Nach der nächsten Steuerschätzung im Mai wird sich das Gremium intensiv mit der Haushaltssituation der Gemeinde auseinandersetzen.
 
Die Sitzung im Mai findet am 26. Mai mit dem erforderlichen Sicherheitsabstand in der Steighalle in Öschelbronn statt.
 
Wir werden mit der öffentlichen Sitzung beginnen und im Anschluss nicht-öffentlich tagen, um interessierte Besucher nicht unnötig vor der Halle warten zu lassen.
 
Ich freue mich auf die wachsende neue Normalität.
 
Bleiben Sie gesund und optimistisch!
Ihre
 
Birgit Förster
Bürgermeisterin

 


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen