Ehrung langjährig ehrenamtlich tätiger Personen

Im Bewusstsein, dass ein gesellschaftliches Leben in der Gemeinde ohne ehrenamtliche Tätigkeiten und bürgerschaftliches Engagement nicht denkbar wäre und dies erheblich zur Lebensqualität beiträgt, hat der Gemeinderat zum 01.01.2019 neue Ehrungsrichtlinien beschlossen.
Es werden nunmehr auch Personen jährlich geehrt, die sich unter Zurückstellung eigener Interessen langjährig und in hohem Maße im Ehrenamt verdient gemacht haben.
Nach den neuen Richtlinien können Gemeinderat/–verwaltung, Kirchen, Vereine, Organisationen sowie Bürgerinnen und Bürger eine Ehrung anregen.

Bei aktivem Engagement in Vereinen und Organisationen oder vergleichbare ehrenamtliche Tätigkeiten gelten für eine Auszeichnung folgende Mindestzeiten:

a.    Ehrengabe Urkunde:
        10 Jahre 1. Vorstand und ab 15 Jahre Funktionärs-/Trainer-/Übungsleitertätigkeit oder vergleichbare Tätigkeit
b.    Ehrenmedaille in Silber und Urkunde:
        15 Jahre 1. Vorstand und ab 20 Jahre Funktionärs-/Trainer-/Übungsleitertätigkeit oder vergleichbare Tätigkeit
c.    Ehrenmedaille in Gold und Urkunde:
        20 Jahre 1. Vorstand und ab 25 Jahre Funktionärs-/Trainer-/Übungsleitertätigkeit  oder vergleichbare Tätigkeit


Als „Funktionärstätigkeit“ sind Ämter als 2. Vorsitzende/r, Schriftführer/in, Kassier oder gleichzustellende Tätigkeiten zu werten. Die Mindestzeiten können auch mit Unterbrechung abgeleistet worden sein.

Vorschläge können bis spätestens 30.06.2019 eingereicht werden bei:
Gemeindeverwaltung -Hauptamt-, Friedenstr. 11, 75223 Niefern-Öschelbronn
oder
E-Mail: ha@niefern-oeschelbronn.de.

Die Vorschläge sind hierzu schriftlich mit einer Darstellung der zu ehrenden Person und einer detaillierten Auflistung der ehrenamtlichen Tätigkeit bzw. der besonderen Verdienste einzureichen. Ein Vordruck zum Ausdrucken ist auf der Homepage www.niefern-oeschelbronn.de unter „Rathaus“ / „Ortsrecht“ / „Ehrung Ehrenamtliche Meldevordruck“ eingestellt.

Die eingegangenen Vorschläge werden geprüft, über die Verleihung der Ehrung entscheidet die Bürgermeisterin in Abstimmung mit dem Kultur-, Jugend-, Umwelt- und Sozialausschuss  des Gemeinderates. Die Ehrung erfolgt im Rahmen einer Feierstunde im Herbst.

Gemeindeverwaltung, -Hauptamt-

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Schließen